Wim-Beeren und kulinarische Botschafter

08.01.2017

 WiM-Aussteller mit einem „besonderen Extra“  

    
Foto: Bornkamp

REWE versüßt die WiM – mit WiM-Beeren

Die WiM-Beeren sind da! Die Idee hatte Nico Bornkamp, REWE Marktleiter Assistent.

Extra zur WiM hatte er nach der Nutzungsgenehmigung des WiM-Logos zusammen mit dem Hersteller Merkle & Biskup aus Sulingen die fruchtigen Himbeer-Bonbons unter dem neuen MarkennamenWiM-Beere“ auf den Markt gebracht.
Das REWE-Team engagiert sich besonders stark. Nico Bornkamp stellt sogar eine Werbefläche an seinem Markt zur Verfügung. Und die Mitarbeiterinnen freuen sich schon, Sie wieder am ihrem Stand begrüßen zu können.
Vielleicht gibt es eine WiM-Beere zum Probieren?

  
Eine kulinarische Botschafterin der Mittelweser Region können Sie auf der WiM kennenlernen:
Cathrin Derboven hat mit der Hofkäserei Derboven die Auszeichnung für ihren Bunkemühler Schnittkäse erhalten. Der Bunkemühler Schnittkäse – natur/alt reift 18 Monate und wird in dieser Zeit mehrmals wöchentlich gepflegt.
Auf ihrem Stand im Ausstellerzelt kann bestimmt eine Kostprobe genommen werden.

Regionale Lebensmittel sind buchstäblich „in aller Munde“. Ganz besonders gilt das für die Prämierungsveranstaltung des diesjährigen Wettbewerbs „Kulinarisches Niederachsen“, die am 6. Juni in Hannover stattfand. 2017 wurden aus der Mittelweser-Region vier Betriebe ausgewählt.

Auf der WiM-Schlemmermeile treffen Sie einen weiteren kulinarischen Botschafter an:
2015 wurde der Milchhof Grimmelmann GbR aus Schweringen mit den Rökjes-Räucherkartoffeln ausgezeichnet.
Überzeugen Sie sich selber. Guten Appetit!