SLOW HORSES – Country & Western & Americana Musik

08.03.2017

Am Sonntag, 10.09.17 zum Frühschoppen ab 11 Uhr auf der WiM!

SLOW HORSES sind aktuell eine der meist gebuchten deutschen Country Bands.
Aufgrund ihres hervorragenden Sounds, ihrer natürlichen und publikumsnahen Auftritte und vor allem der traumhaften Stimme und des Charmes ihrer Sängerin Gaby Schmidt wurde jeder ihrer Gigs zu einem großen Erfolg. Auf namhaften Country- Festivals und bei Stadtfesten konnte sich das Publikum von Können und enormer Spielfreude dieser Band überzeugen.

                            
Die SLOW HORSES sind: Gaby Schmidt – Vocals, Acoustic; Guitar, Einar Gast – Guitar, Vocals; Lutz Lagemann - Pedal Steel, Guitar, Baritone Guitar, Dobro, Bass; Christian "Chrille" Schulz - Bass, Vocals, Mandolin, Guitar; Alex Holtzmeyer - Drums, Vocals

Schnell wurden die SLOW HORSES aus Niedersachsen/Heemsen zu einem der erfolgreichsten englischsprachigen Country Music-Acts Deutschlands mit über 60 Auftritten im Jahr.
Ihr Live-Programm besteht aus einer ständig wachsenden Zahl von Eigenkompositionen plus einer ausgewogenen Mischung aus traditionellen und New-Country-Songs, sozusagen eine Reise durch 70 Jahre Countrymusic von Western Swing bis zum Nashville-Sound von heute.

Im Mai 2003 erschien ihre erste Major-Label-CD „Move on“, veröffentlicht in Deutschland, Österreich, der Schweiz und England. Es war das meistverkaufte Album einer englisch singenden Countryband aus Deutschland.

Zahlreiche Fernseh- und Radioauftritte machten aus SLOW HORSES die wohl medien- präsenteste Country Band Deutschlands.
Die Videoclips zu den Singles „I’m still falling“ und „Shelter“ (beide in Nashville/TN gedreht) wurden in „Music City USA“ im MDR-Fernsehen, in „Country Roads“ bei 3-Sat und bei „VIVA“ gesendet.
Die aus ihrem Album „Cross That Line“ ausgekoppelte Single „It’s not raining every Day“ war 3 Monate lang Platz 1 der Deutschen Country Music Airplay Charts mit Airplay und Rotation in niederländischen, englischen, deutschen, belgischen, französischen, dänischen, norwegischen, australischen und neuseeländischen Radiostationen.

Zu den Höhepunkten ihrer Tourneen gehören zweifellos die Auftritte beim 21. und 24. Donauinselfest in Wien vor über 8000 Zuschauern zwischen so illustren Namen wie Ronan Keating, The Rasmus, Blue, Gianna Nannini & Scorpions, sowie beim großen Country Festival in Geiselwind und beim Truck Grand Prix am Nürburgring.

SLOW HORSES erlebten turbulente Jahre mit Auftritten in 6 europäischen Ländern von Liverpool bis Lyon, eine Auszeichnung als „Album des Jahres“ (CD „Cross That Line“)bei einer Show im MDR-Fernsehen, moderiert von Uwe Hübner, sowie einem Auftritt  im ZDF-Fernsehgarten .

Stets sind sie auf ganz großen europäischen Country Festivals wie dem niederländischen Butterfly Country Festival (als einzige deutsche Band eingeladen unter lauter USA-Künstlern, Star des Abends war Dwight Yoakam), Country Rendezvous in F- Craponne-Sur-Arzon bei Lyon (22 000 Zuhörer im Laufe des Wochenendes!) und bei American Music Festivals in Belgien und England zu Gast.